Da steht ein Stein am Waldesrand – ein Wappenstein…

In der Nähe von Letzau steht am Waldrand ein rechteckiger Steinquader eigentlich einfach so da. Direkt dahinter steht auf einem Holzschild „Wappenstein Parkstein/Waldthurn“. Mit dabei hängt noch ein einfaches Holzkreuz und ein Marienbild (nehme ich mal an). Wenn man nun nach Infos danach sucht, findet man leider fast nichts darüber. Nur, dass es sich um ein registriertes Denkmal handelt, „nachqualifiziert“ ist und wahrscheinlich aus dem 16. Jahrhundert stammt. Wenn man sich den Bayerischen Denkmalatlas dann anguckt, sieht man, dass da direkt eine Trasse der „Goldenen Straße“ vorbei läuft. Es dürfte sich wohl um eine Wege- und Grenzmarkierung handeln – die Grenze zwischen den Gebieten der Waldthurner und der Parksteiner Herrschaft.

Und was mache ich während die anderen nach einem Cache suchen? Ich probiere meine „neuen“ Objektive aus – oder besser gesagt, die zwei alten, manuellen, die ich bei der „Kleinen Firma“ für 10 Euro gekriegt habe.

Für die Cacher gibt’s hier dementsprechend auch was: http://coord.info/GC52DFZ bei dem hat uns ein Vögelein was gepfiffen – so konnte wir ihn leichter finden. Und in der Nähe verstecken sich noch mehr Caches.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*